Dez08

Bitte nicht noch ein Lebkuchen-Rezept !?!

Categories // Rezepte

.......OH DOCH!.... ein Lebkuchenrezept :)

Nun sind wir mittendrin - in der ruhigen, besinnlichen Weihnachtszeit. Die Zeit, in der die meisten von uns statt besinnlich eher hektisch werden. Und auch die Zeit an der an jeder Ecke eine neue Versuchung lauert. Plätzchen, Glühwein, Met, Süßigkeiten, Gegrilltes, Gebackenes, Gebratenes und vieles mehr - da heisst es tapfer bleiben - oder eben eine Alternative kennen die man (fast) ohne Reue genießen kann:


Paleo-Lebkuchen

Die Zutaten:

  • 180g gemahlene Haselnüsse
  • 65g gehackte Mandeln
  • 3 mittelgroße Eier
  • 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 1/2 Teelöffel Zimtpulver
  • 2 Messerspitzen Natron
  • 80 g Schokolade mit 90% Kakaogehalt für die ganz Harten, die 99% Schokolade ;)
  • 2 Esslöffel Kokosmilch
  • für die Süßen unter euch: 80g Süßstoff z.b. Erythrit
    (optional etwas geriebener Apfel dazu - Achtung hier ist die Haltbarkeit nicht so lange)

Die Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen. (Etwas Packpapier auf dem Backlech ist hilfreich)
Alle Zutaten in einer Rührschüssel gut miteinander vermischen (ein Esslöffel zum rühren reicht)
Aus dem fertigen Teig pflaumengroße Kugeln formen und auf das Backblech legen
Die Kugeln noch kurz platt drücken und ab damit in den Ofen
Backzeit: circa 20 Minuten

In der Zwischenzeit die Schokolade zum schmelzen bringen.
Nach dem Backen die Lebkuchen auskühlen lassen und mit geschmolzener Schokolade betreichen,
und ggfl. mit gehackten Nüssen verzieren.


Viel Spass beim ausprobieren

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave a comment

You are commenting as guest.